Informationen zur Marke

Im August 1949 wird der Firmenname eingetragen, es ist eine Kombination aus „Adi“ für Adolf und „Das“ für Dassler, dem Namen des Firmengründers. Als die deutsche Nationalmannschaft 1954 zum ersten Mal Schuhe mit auswechselbaren Stollen von Adidas trägt, geschieht das Wunder von Bern und Deutschland wird gegen Ungarn Weltmeister. Adidas stellt zwischenzeitlich auch für Randsportarten Produkte her, sodass alle Sportarten von den hohen Qualitätsansprüchen der Firma profitieren können. Nach dem Tod wird das Unternehmen zuerst von seiner Frau, seinem Sohn und den Töchtern weitergeführt. In den 90er Jahren wird das Unternehmen unter neuem Management zu einer produktions- und absatzorientierten Firma in ein Marketingunternehmen umgewandelt und geht 1985 an die Börse.

Für Erwachsene

Im Dezember 1997 kauft die Adidas AG die Salomon Gruppe mit den Marken Salomon, Mavic, Bonfire und TaylorMade auf und der Name wird in Adidas-Salomon AG umgewandelt. Reibungslos verläuft die Integration der neuen Marken und die neuen TaylorMade steigern den Umsatz. Auch im Bereich der In-Line-Skates konnte ein hohes Umsatzwachstum verzeichnet werden. 2005 wird die Salomon Gruppe an Amer Sports verkauft und die Adidas Gruppe konzentrierte sich wieder auf die Kernkompetenzen in den Bereichen Sportbekleidung und Sportschuhe. 2006 akquiriert die Adidas-Salomon AG Reebok. Durch diese Zusammenführung wird die neue Gruppe ein wettbewerbsfähigeres Unternehmen mit einer breit gefächerten Produktpalette. Hierbei ist das Hauptanliegen, das durch eine starke Präsenz Sportteams, Athleten, Sportveranstaltungen und Sportligen profitieren können.

Schwimmbrillen von Adidas

Schwimmbrille von Adidas sind in einem puristischen und schlankem Design für Frauen und Männer gefertigt worden. Durch austauschbare Nasenauflagen ist eine individuelle Anpassung für den Träger möglich. Ein doppeltes TPR-Kopfband sorgt für die perfekte Passform der Schwimmbrille. Die aus 100% aus thermoplastischem Gummimaterial gefertigten Schwimmbrillen haben durch das hydrodynamische Design einen minimalen Wasserwiderstand. Hierdurch kann der Schwimmer ohne Beeinträchtigung seinem Schwimmsport nachgehen und seine Augen sind ideal geschützt. Die Schwimmbrillen eignen sich hervorragend für das Training sowie auch für Wettkämpfe.

Mehr als nur drei Streifen und Schwimmbrillen

Adidas sponsert Sportler in vielen Sportarten, es spielt hier keine Rolle, ob es im Motorsport, Wintersport, Hallensport oder für Sportarten im Freien geht. Hier hat sich Adidas für verschiedene Vereine entschieden, die regelmäßig und oftmals auch über viele Jahre hinweg unterstützt werden. Ebenso werden einzelne Sportler von Adidas gesponsert.


Back To Top