Ein besonders leidiges Thema ist das Beschlagen der Schwimmbrille. Oftmals beschlägt die Brille einfach so während des Schwimmens und man ist wortwörtlich Blind. Um gegen das Beschlagen einer Schwimmbrille zu wirken gibt es hier einige Tipps und Tricks wie man das verhindern kann.

Die häufigste Ursache des Beschlagens ist der falsche Umgang mit der Brille. Pfelgt man die Schwimmbrille nicht gut oder behandelt diese einfach nicht sachgemäß dann können sich zum Beispiel kleine Kratzer auf den Gläsern bilden oder die Dichtungsgummis, welche auf dem Gesicht liegen, sporöde werden.

Beschlagene Schwimmbrille

Beschlagene Schwimmbrille

Hat die Brille zum Beispiel auf der Inneseite der Gläser schon Kratzer die auch nur minimal sind kann man davon ausgehen das die Anti-Fog Beschichtung beschädigt ist und diese somit keine Wirkung mehr erzielt. Dazu gibt es ein Anti-Fog Spray oder Anti-Fog Tropfen, es heisst also nicht das man sich deswegen gleich eine neue Schwimmbrille kaufen muss.

Wie auch bei der Taucherbrille hört man oft das man einfach in die Innenseiten spucken muss da die Spucke dann das Beschlagen verhindert. Das mag in manchen Fällen zwar zustimmen ist jedoch eher etwas ekliger als die Schwimmbrille mit einem Spray zu behandeln welches eine längere Haltbarkeit als Spucke vorweisen kann.

Beschlägt die Brille während des Schwimmens hilft es eigentlich nur noch diese mit klarem Wasser zu spülen und trocknen zu lassen.

Was kann noch helfen?
Von vielen Herstellern gibt es mittlerweile Anti-Fog Tropfen bzw. ein Anti-Fog Spray. Mit diesem kann man dann die Gläser einsprühen und der Anti-Fog Schutz, den normalerweise jede Schwimmbrille mitbringen sollte ist wieder hergestellt.
Diese Tropfen/Sprays gibt es:

Back To Top