Ein Nasenclip dient in erster Linie dazu dass kein Wasser in die Nasenlöcher kommt. Dies ist besonders bei schnellem Schwimmen sehr hilfreich und beim Kraueln oder Rückenschwimmen sehr angenehm. Vor allem wenn man sehr viel in einem Schwimmbad schwimmt wird man sich daran erinnern können wie ärgerlich es ist wenn einem das Chlor-Wasser in die Nase steigt und einem auch gleich noch die Augen brennen.

Mit einem Nasenclip von etwa Speedo oder Arena ist all dies vergessen und man braucht sich zumindest beim Schwimmen keine sorgen mehr machen.

Auf was sollte man beim Kauf achten?
Am aller wichtigsten ist natürlich der Tragekomfort. Diesen erhält man nur wenn die zwei Enden die auf der Nase aufliegen auch eine kleine Polsterung haben, sprich einen kleinen Absatz der aus Gummi oder vergleichbaren Materialien ist.
Sehr hilfreich kann es auch noch sein wenn man sich keine triste Farbe wie Schwarz oder Weiß aussucht sondern eher etwas knalliges verwendet.
Sollte man den Nasenclip mal beim Schwimmen verlieren findet man diesen so etwas leichter da er ja an der Wasseroberfläche schwimmt und durch die Farbe sehr gut ins Auge fällt.

Was kostet ein Nasenclip?
Je nach Marke, Hersteller oder Modell bekommt man einen Nasenclip schon ab etwa 2 €. Wichtig ist beim Kauf jedoch dass man die Kundenmeinungen ließt denn diese haben den Clip schon ein mal getragen und können sehr gut wiederspiegeln wie der Nasenclip in der Praxis ist.

Hier mal 4 Nasenclips mit guten Kundenbewertungen und -meinungen:

Neben einer Schwimmbrille kann man aber auch noch einen Bademantel empfehlen, besonders wenn man in kalten Gewässern schwimmt und danach ins Freie muss. Der Bademantel hält dann den Körper warm und schützt vor einer Unterkühlung.

Back To Top